Kundenbewertungen
     
73 Bewertungen
5 Sterne (40)  4 Sterne (30)  3 Sterne (3)  2 Sterne (0)  1 Stern (0)

12345

1. Anonym (Reise vom 11.06. bis 16.06.2018)
hat Sterne vergeben

Die Fahrt ist professionell organisiert. Die Fahrt ist insgesamt zu teuer, da die Schülerinnen und Schüler vor Ort teilweise nicht ausreichend versorgt sind (Lunchpakete) und somit noch viel Geld für Essen ausgeben müssen. Hier muss unbedingt bei den Gastfamilien nachgebessert werden.

Jürgen Matthes Klassenfahrten hat am 19.06.2018 geantwortet:
Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihr Feedback. Die Lunchpakete werden mit 1.50 EUR/Tag berechnet und enthalten in der Regel ein Sandwich, ein Getränk sowie ein Stück Obst. Dies kann bei Heranwachsenden evtl. nicht ausreichend sein. In so einem Fall müssen die Schüler dies mit den Gastgebern besprechen bzw. übernehmen auch unsere Mitarbeiter gern das Telefonat mit der entsprechenden Gastfamilie.

2. Anonym (Reise vom 04.06. bis 09.06.2018)
hat Sterne vergeben

Die Reisevorbereitung hat einwandfrei funktioniert. JM stand einem bei jeglichen Fragen schnell und kompetent zur Seite.
Die Reiseabwicklung an sich hat auch gut geklappt. Allerdings muss unbedingt beachtet werden, dass ein Busfahrer eingesetzt wird, der sich entweder bereits gut auskennt und/oder sich auf die Reise und Tagesausflüge gut vorbereitet. Wäre mein Kollege nicht schon bereits 3 Mal in Eastbourne gewesen, wäre es bei den Busfahrten jedes Mal zu noch mehr Verzögerungen gekommen (aufgrund falschen Fahrens).
Die Gastfamilien sind super ausgesucht und die Schüler haben sich alle wohlgefühlt.
Vielen Dank und hoffentlich bis bald.

3. Kastell-Realschule aus Welzheim (Reise vom 04.06. bis 09.06.2018)
hat Sterne vergeben

Alles super gelaufen, nur war leider die gebuchte Fähre bereits voll (?), obwohl wir mehr als eine Stunde zu früh da waren.

4. Staatliche Realschule Poing aus Poing (Reise vom 07.05. bis 13.05.2018)
hat Sterne vergeben

Auch in diesem Jahr waren wir wieder begeistert von der Woche in Eastbourne. Die Betreuung durch das Matthes-Team war sehr gut. Die Gastfamilien kümmerten sich gut um die Schüler. Die Organisation des Programmes war einwandfrei und es klappte alles ohne Probleme. Vielen Dank. Wir freuen uns auf 2019.

5. Martin-Buber-Schule aus Groß-Gerau (Reise vom 14.05. bis 18.05.2018)
hat Sterne vergeben

Die Fahrt war wie immer top organisiert. Organisatorisch blieben keine Wünsche offen. Die Gastfamilien sind zum aller größten Teil sehr gut gewählt. Allerdings muss ich feststellen, dass in den letzten 3 Jahren die Leistungen etwas zurück geschraubt wurden. So ist z. B. der Lehrerabend am Dienstag gestrichen oder die Town Tour stark gekürzt worden, bei stark steigenden Preisen. Insgesamt gesehen bin ich aber immer noch sehr zufrieden.

6. Mittelschule Roding aus Roding (Reise vom 30.04. bis 06.05.2018)
hat Sterne vergeben

Da ich nun schon zum 5. Mal in Eastbourne war, spricht das sowieso für den Veranstalter, denn wenn es mir nicht immer gefallen hätte, hätte ich mich anderweitig entschieden. Die Gastfamilien sind freundlich und gehen auf die Schüler ein, die Mitarbeiter vor Ort sind kompetent und engagiert. Da meine Schüler sehr schlecht in Englisch sind, war die Town Tour in englischer Sprache eine Überforderung für die meisten. In der Schule gab es auch Probleme und es wäre mir lieb gewesen, wenn die englischen Lehrkräfte das Verhalten meiner schüler nicht so persönlich genommen hätten. Aber letztendlich kann ich mir vorstellen, wie sie über ihr eigenes Unvermögen gelacht haben oder einfach nicht konzentriert waren. Gott sei Dank konnten wir die Lehrkräfte durch unsere Anwesenheit beim 2. Unterrichtstag unterstützen und vor allem sehen, dass der Unterricht wirklich eine große Bereicherung ist, wenn die Schüler mitmachen. Der Busfahrer und auch der Bus waren wieder einmal etwas, was wir ein bisschen "schlucken" mussten. Ja, die Schüler waren manchmal laut. Ja, manche haben am Morgen nicht den Mund aufgekriegt und erst auf Aufforderung gegrüßt. Aber die "pädagogischen" Bemerkungen und besonders die Ansagen (Morgen muss jeder 1 euro für die Busreinigung zahlen, wenn...), waren manchmal eher nervig, weil die Schüler den Scherz nicht verstanden und ich immer so die Aufgabe zwischen den Stühlen hatte: Busfahrer in Laune halten, meine Schüler, meine 2 Studenten, die er auch eher kritisierte... kein Spaß, aber keep smiling...Trotzdem ist das Konzept Sprachreise etwas, was ich nun an jüngere Kollegen weiter gebe, weil ich möchte, dass es auch nach meiner Zeit an unserer Schule weiter geht. die Mitfahrer von vor 1 oder 2 oder mehr Jahren erzählen von Kontakten, die sie weiter pflegen, ja sogar von reisen zu den Gastfamilien. Und meine Erfahrung in der Schule ist, dass meine Schüler endlich sprechen, wenn sie mal in England waren, und dass ihnen Eastbourne von allen Orten am besten gefallen hat.

7. Anonym (Reise vom 22.04. bis 27.04.2018)
hat Sterne vergeben

Discoabend: Die evening buses haben unsere Schüler nach der Disco zu den bus stops gebracht. Auf dem Fußweg zu ihren Gastfamilien sind einige Schüler beschimpft, mit Steinen und Eiern abgeworfen worden und waren ziemlich aufgelöst.
Auch auf der Straße vor der Disco, bevor unsere Schüler in den Bus gestiegen sind, wurden etliche mit Eiern beworfen und beleidigt. Das ist natürlich kein Jürgen Matthes Problem, aber dennoch stellt sich die Frage, ob es Schülern um 22.30 Uhr noch zugemutet werden kann, alleine nach Hause zu gehen...
Ansonsten hatten wir eine tolle Fahrt, wie so oft!

12345

  J.M. Klassenfahrten-Beratung:      +49 / (0) 48 21 / 680 140      ku@matthes.de   

Impressum | Urheberrecht | Datenschutz | Sprachreisen Team
Diese Seite weiterempfehlen
Seite drucken Seite drucken